zurück

TSV Armsheim - TSV Schornsheim 3:3 (2:1)
Spieltag 29.09.13

Spitzenspiel mit viel Dramatik

Der TSV kam im Spitzenspiel der A-Klasse gegen den Titelaspiranten und Bezirksligaabsteiger TSV Schornsheim zu einem leistungsgerechten Remis und bleibt damit auch im neunten Spiel der Saison weiter ungeschlagen.

Von Beginn an sahen die Zuschauer am Helmut-Link-Weg ein gutes, intensives und spannendes Spiel zweier starker Mannschaften, bei dem sich das Spielgeschehen meist im Mittelfeld abspielte. Bereits in der 3.Minute legte der TSV wie so oft in dieser Saison einen Blitzstart hin und ging durch einen schönen Heber von Philipp Zwirner mit 1:0 in Führung. Das TSV-Pressing behagte dem Gast gar nicht, sodass dieser erst langsam in die Partie fand. Daher fiel der Ausgleich der Schornsheimer durch Attila Acar auch etwas überraschend (22.). Beide Mannschaften egalisierten sich in der Folge im Mittelfeld und es gab kaum nennenswerte Szenen vor beiden Toren. In der 34.Minute wurde S.Wohn mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, der TSV sollte nun also fast 60 Minuten in Unterzahl spielen. Doch wer dachte, dass die Partie nun in Richtung der ambitionierten Gäste kippen sollte, der sollte eines Besseren belehrt werden. Armsheim kam durch einen schönen Freistoß von Marco Klein (40.) und erneut durch P.Zwirner (49.) gar zu einem beruhigenden 3:1.

Der Gast war nun sichtlich geschockt und deren Offensivbemühungen zeigten folglich keine Wirkung. Das Spiel schien zugunsten der Gastgeber gelaufen bis in der 70.Minute erneut Acar den Anschluss markierte, dem Wollmirstedt gegen nun kräftemäßig nachlassende Armsheimer gar das 3:3 folgen ließ. Aufgrund des Spielverlaufs hätte der TSV den Sieg durchaus verdient gehabt, allerdings war die lange Unterzahl wohl ausschlaggebend für die Konzentrationsprobleme und den Kräfteverschleiß in der Schlussphase, die am Ende doch noch den Sieg kosteten.

Im Kader waren:
Tor: Jacobi
Feldspieler: Thiel, Holik, Michel, Spieckermann, Panhof, Borniger, Klein, Wohn, P. Zwirner, Sänger (ETW), A. Maus, M. Maus, Schmidt, Lange

Vorschau:
Bereits am kommenden Donnerstag (03.10.) ist unsere Mannschaft wieder am Ball. Sie muss an dem Feiertag zum Nachbarschaftsduell nach Wöllstein. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

T.S.