zurück

TSV Armsheim - TSV Gau-Odernheim 3:6 n.E, 2:2 (2:1)
Spieltag 24.07.13

TSV scheitert im Elfmeterschießen im Verbandspokal

Aus der Traum: TSV Armsheim ist bereits in der Qualifikationsrunde im Bitburger-Verbandspokal ausgeschieden und das auf die bitterste Art: Die Gäste aus Gau-Odernheim hatten am Ende im Elfmeterschießen mit 6:3 das bessere Ende für sich, nachdem es nach Verlängerung 2:2 gestanden hatte.

Die etwa 150 Zuschauer am Helmut-Link-Weg sahen von Beginn an eine gute Pokalpartie, bedenkt man, dass beide Teams noch mitten in der Vorbereitung steckten. Der TSV nutzte direkt die erste Aktion des Spiels zur frühen 1:0 Führung durch Alexander Zwirner (1.), als er einen Fehler der Gästeabwehr nutzen konnte. Bereits eine Minute später kam der Bezirksligist durch Robin Forg per Freistoß zum 1:1 Ausgleich. Danach war Armsheim die spielbestimmende Mannschaft, spielte gut nach vorne und stand darüberhinaus defensiv, wie im gesamten Spiel, sehr gut. Folglich fiel auch die verdiente Führung durch Andreas Holik (38.), die bei klarer Chancenverwertung bis zur Pause durchaus ein Tor höher hätte ausfallen können.

In der 2.Halbzeit erhöhte dann Gau-Odernheim mehr und mehr den Druck, während der TSV in diese Phase zu passiv war. Es dauerte allerdings bis zur 86.Minute bis erneut ein Standard durch Fielder für den umjumbelten Ausgleich für den Favoriten herhalten musste, bis dahin hatten diese kaum zwingende Chancen zu verzeichnen.

Das 2:2 bedeute auch den Endstand nach 90 Minuten, es ging in die Verlängerung. Und hier hätte unser Team vor allem im ersten Durchgang eigentlich alles klar machen können, aber erneut wurden sehr gute Möglichkeiten nicht genutzt. Keine Tore in der Verlängerung: Elfmeterschießen. Und da hatte Gau-Odernheim augenscheinlich den Matchwinner auf dem Platz. Torhüter Daniel Diel verwandelte direkt den ersten für die Petersberger und parierte die ersten beiden Elfmeter des TSV, während seine Teamkollegen alle sicher trafen. Ein bitteres Aus für den TSV Armsheim, der nahe an der Überraschung dran war. Allerdings war auch kein Klassenunterschied festzustellen. Der TSV Armsheim hat sich gut verkauft und trotz der Enttäuschung der TSV-Spieler nach dem Spiel hat man einmal mehr den Zuschauern ein unterhaltsames und spannendes Spiel geboten. Vor allem die Einstellung und Motivation unserer jungen Mannschaft war beachtlich.

Im Kader waren:
Tor: Marco Del Pin
Feldspieler: Andreas Holik, Niko Michel, Raphael Wlodarz, Max Maus, Steffen Wohn, Eduard Panhof, Marcel Borniger, Alex Maus, Philipp Zwirner, Alex Zwirner, Marco Klein, Jonas Dick, Artur Freund, Jens Schmidt, Nico Brunetti, Andreas Sänger (ETW).

Vorschau:
Am Sonntag (04.08.) steht das erste Saisonspiel gegen den Bezirksligaabsteiger FC Germania Eich an. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in Armsheim.

J.W.