zurück

TG Westhofen - TSV Armsheim 6:3 (2:1)
Spieltag 20.11.11

Verrücktes Spiel in Westhofen

Ein verrücktes und torreiches Spiel erlebten die Zuschauer in Westhofen. Unsere Mannschaft konnte zwar sehr gut mit dem Tabellenzweiten mithalten, doch am Ende fehlte die Cleverness.

Auf dem sehr rutschigen und leider mittlerweile sehr abgenutzten Kunstrasenplatz in Westhofen begann das Spiel mit zwei so genannten 100% Torchancen für Armsheim. Leider, wie so oft in den letzten Spielen wurden sie nicht genutzt. Ein Eckball in der 12.Minute brachte dem Gastgeber die 1:0 Führung. Trotz Rückstands spielte unsere Mannschaft weiterhin sehr gut mit. Es war ein schnelles und laufintensives Spiel mit sehenswertem Kombinations-Fußball auf beiden Seiten. Leider vergab Armsheim wieder eine 100% Torchance zum Ausgleich. Westhofen war konsequenter im Abschluss und erhöhte auf 2:0. Als kurz vor der Pause Eduard Panhof den 1:2 Anschlusstreffer erzielte kam wieder die Hoffnung auf, das Spiel eventuell noch zu drehen.

Doch in der zweiten Halbzeit "machte sich unsere Mannschaft die Tore selbst". Zuerst wurde ein völlig unnötiger Foul-Elfmeter verursacht, dann folgte ein Eigentor und zum Schluss rutschte unser Torwart auf dem rutschigen Sandplatz aus. Drei Gegentore waren die Folge und somit das Spiel entschieden. Aber unsere Mannschaft bewies sehr große Moral und konnte noch zwei weitere Treffer durch Steffen Wohn erzielen. Dabei war sein Volleyschuss zum 3:6 Endstand wirklich sehenswert. Mit etwas mehr Cleverness wäre ein besseres Ergebnis sicherlich drin.

Im Kader waren:
Tor: Eduard Müller
Feldspieler: Jens Schmidt, Andrej Schwanke, Artur Freund, Jens Thiel, Steffen Wohn, Eduard Panhof, Philip Spieckermann, Marco Klein, Tobias Krafft, Niko Michel, Pascal Mirinioui, Christian Lange, Marcel Borninger, Andrej Scheck (ETW).

J.W.