zurück

TSV Armsheim - SV Leiselheim 0:0
Spieltag 23.10.10

TSV verpasst Dreier gegen Leiselheim

Durch das 0:0 gegen den SV Leiselheim konnte der TSV kein Kapital aus der 1:5 Schlappe des Tabellenführers Weinsheim aus der Vorwoche schlagen und verpasste den Sprung an die Tabellen-spitze. Durch einen Sieg hätte man zumindest für einen Tag die Tabellenführung übernehmen können.

In einem durchschnittlichen Spiel war der TSV zwar die Mannschaft mit der besseren Spielanlange, man rannte sich aber meist in der massieven Abwehr der Gäste fest und kam zu selten zum Abschluss. Leiselheim verlegte sich auf Konter, verbreitete aber dadurch auch keine Gefahr vor dem Armsheimer Tor. Die wenigen Großchancen des TSV vor allem zu Ende der Partie ließ man ungenutzt, sodass am Schluss nur der Gast über den Punktgewinn jubeln konnte. Der TSV ließ an diesem Tag fast alle Tugenden vermissen, die die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf auszeichnete. Der SV Leiselheim gefiel sich in der Rolle des Spielverderbers, wollte dem TSV nicht die nötigen Räume für ein attraktives Spiel anbieten, stand zudem tief und verteidigte das eigene Tor mit viel Leidenschaft. Bleibt die Erkenntnis, dass auch gegen die Gegner aus den unteren Tabellenregionen mehr investiert werden muss, will man die nach wie vor ausgezeichnete Tabellenposition sichern.

Am kommenden Sonntag wartet nun das erste von drei Alzeyer Derbys auf den TSV, wenn man beim erfahrenen Bezirksklassenteam der TuS Wöllstein antritt. Eine richtungsweisende und sehr interessante Partie, die sicher einen Besuch lohnt. Spielbeginn in Wöllstein ist um 15:00 Uhr.

Im Kader waren:
Tor: Eduard Müller
Feldspieler: Kim Fedurek, Jens Thiel, Artur Freund, Steffen Braun, Andrej Schwanke, Eduard Panhof, David Jakob, Marco Klein, Alex Zwirner, Niko Michel, Steffen Wohn, Jonas Rieder, Christoph Komsthöft, Tobias Krafft und Serhat Sönmez(ET.)

T.S.