zurück

TSV Armsheim - SV Gimbsheim 2:1 (1:1)
Spieltag 03.10.10

TSV siegt im Verfolgerduell

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse von etwa 200 Zuschauern siegte der TSV gegen den starken Mitaufsteiger und bisherigen Tabellenzweiten SV Gimbsheim nach einem Kraftakt mit 2:1. Der TSV bleibt damit am ungeschlagenen Tabellenführer TuS Weinsheim dran, tauscht mit dem SV die Plätze und rangiert nun wieder auf dem 2.Tabellenplatz. Die Partie lief für den TSV, der sich nach der unglücklichen 3:4 Niederlage vom vergangenen Wochenende bei der TuS Weinsheim viel vorgenommen hatte, zu Beginn nicht gut. Nach einer Notbremse im Strafraum wurde Abwehrspieler Artur Freund vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen, den anschließenden Elfmeter nutzte der Gast zum 0:1 (28.). Alexander Zwirner konnte kurz darauf aber den 1:1 Ausgleich markieren (32.). Beide Mannschaften egalisierten sich in der Folgezeit, wobei Armsheim stets durch Standards gefährlich war.

Im 2.Durchgang verlegten sich die Gäste vom Altrhein meist auf gefährliche Konterangriffe, der TSV verstärkte nun seine Bemühungen und konnte durch einen in der 75.Minute von Kim Fedurek verwandelten Foulelfmeter den viel umjubelten Siegtreffer erzielen. Einmal mehr eine starke Leistung der jungen TSV Truppe, vor allem wenn man bedenkt dass man nicht nur gegen die sehr Torhungrigen Gimbsheimer mehr als eine Stunde in Unterzahl agierte, dabei keinen Treffer zuließ und die nummerische Unterlegenheit durch Lauffreude, Einsatzbereitschaft und enormen Siegeswillen wettmachte und die Partie noch drehen konnte. Daher und aufgrund der größeren Spielanteile vor allem im 2.Durchgang kann der Sieg schließlich als verdient angesehen werden.

Am kommenden Sonntag muss man nun beim FSV Osthofen versuchen, sich weiter an der Tabellenspitze festzusetzen Spielbeginn in Osthofen ist um 15:00 Uhr.

Im Kader waren:
Tor: Eduard Müller
Feldspieler: Kim Fedurek, Jens Thiel, Artur Freund, Steffen Braun, Andrej Schwanke, Eduard Panhof, David Jakob, Marco Klein, Alex Zwirner, Niko Michel, Sven Zimmermann, Steffen Wohn, Christoph Komsthöft und Serhat Sönmez(ET.)

T.S.